Publikationsliste Heinz Metzen Stand 2020

PDF-Version

Bücher und Buchbeiträge (chronologisch)

Zeitschriftenbeiträge/ Lemmata (chronologisch)

Unveröffentlichte Gutachten, Forschungsberichte... ("graue Literatur") (chronologisch)

Qualifikationsarbeiten (chronologisch)

1 Bücher und Buchbeiträge (chronologisch)

Carle, Ursula; Metzen, Heinz; Buchholz, Katharina (2019): Ganzheitliche Verkehrserziehung für Kinder und Jugendliche, Teil 2: Anforderungen für den Elementarbereich. Berlin: Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V., Forschungsbericht Nr. 57. [Berichtsseite + Downlaod, PDF 2,2 MB]

Metzen,Heinz; Carle, Ursula (Mod.) (2019): Bildung für die Zukunft? Was Grundschulkinder heute für morgen brauchen. Protokoll des Diskussionforums, Bundesgrundschulkongress 2019 (100 Jahre Grundschule, 50 Jahre Grundschulverband), Grundschulverband, Frankfurt am Main. Grundschule aktuell, Heft 148 (Nov. 2019), S. 18-25.[Download, PDF 400 MB] [Webseite der Zeitschrift]

Metzen, Heinz (2016): Vom Evidenz- zum Lernparadigma empirisch-pädagogischer Forschung. Entwurf einer integrativen Forschungsmethodik. In: Hahn, Heike; Esslinger-Hinz, Ilona; Panagiotopoulou, Argyro (Hrsg.): Paradigmen und Paradigmenwechsel in der Grundschulpädagogik. Entwicklungslinien und Forschungsbefunde. Für Prof. Dr. Ursula Carle zum 65. Geburtstag.
1. Auflage. Baltmannsweiler: Schneider Hohengehren (Entwicklungslinien der Grundschulpädagogik, Band 12), S. 232–251.
[Preprint des Beitrags] [Verlagsseite des Buches] [Inhaltsverzeichnis] [Citavi5 Datei]

Carle, Ursula; Metzen, Heinz (2014): Wie wirkt Jahrgangsübergreifendes Lernen? Internationale Literaturübersicht zum Stand der Forschung, der praktischen Expertise und der pädagogischen Theorie. Eine wissenschaftliche Expertise des Grundschulverbandes. Frankfurt am Main: Grundschulverband (Wissenschaftliche Expertisen). Online bestellbar unter: http://www.grundschulverband.de/veroeffentlichungen/wissenschaftliche-expertisen/.

Carle, Ursula; Metzen, Heinz (2014): Wie wirkt Jahrgangsübergreifendes Lernen? Kurzfassung. Internationale Literaturübersicht zum Stand der Forschung, der praktischen Expertise und der pädagogischen Theorie. Eine wissenschaftliche Expertise des Grundschulverbandes. Frankfurt am Main: Grundschulverband (Wissenschaftliche Expertisen). Online verfügbar unter: http://www.grundschulverband.de/veroeffentlichungen/wissenschaftliche-expertisen/.

Carle, Ursula; Koeppel, Gisela; Leineweber, Sabine; Metzen, Heinz (2012_02): "Die brauchen wir!" Evidenzbasierte Einschätzung der Akzeptanz von AbsolventInnen des Bachelor-Studiengangs "Elementar- und Kindheitspädagogikpädagogik" der Universität Bremen im Berufsfeld. Unveröffentlichter Entwurf für eine gleichlautende WiFF-Expertise, erstellt im Auftrag des Deutschen Jungendinstituts München. Bremen: Universität Bremen, Fachbereich 12 Bildungs- und Erziehungswissenschaften, Arbeitsgebiet Elementar- und Grundschulpädagogik.

Ursula Carle; Heinz Metzen (2014) Sprachbildung und Sprachförderung als Querschnittsaufgabe. Kurzexpertise für das niedersächsische Modellvorhaben "Kita und Grundschule unter einem Dach". Hannover: Niedersächsisches Kultusministerium.
[Download, PDF 0,2 MB] [Projektseite Nds. Kultusministerium mit vielen Materialien] [Vortragsfolien, 2. Arbeitstagung]

Carle, Ursula; Metzen, Heinz (2013): Gute Lernaufgaben für anschlussfähige Bildungsprozesse. Kurzexpertise im Rahmen des niedersächsischen Modellvorhabens "Kita und Grundschule unter einem Dach". Hannover: Niedersächsisches Kultusministerium. [Download, PDF1,0 MB]
[Projektseite Nds. Kultusministerium mit vielen Materialien]

Carle, Ursula; Metzen, Heinz (2013): Entwicklung der Evaluationsmethodik für frühkindliche Bildungsprogramme. In: Margrit Stamm und Doris Edelmann (Hrsg.): Handbuch Frühkindliche Bildungsforschung. 1. Aufl. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften. 
[Buchseite des Verlags] [Inhaltsverzeichnis + Vorwort] [Citavi3-zip-Datei]

Berthold, Barbara; Carle, Ursula; Metzen, Heinz; Schmidt, Dana; Vogt, Franziska; Zumwald, Bea (2011_09): Modelle zur Gestaltung der Schuleingangsphase - Forschungsergebnisse und Forschungsbedarf. In: Kucharz, Diemut; Irion, Thomas; Reinhoffer, Bernd (Hrsg.): Grundlegende Bildung ohne Brüche. Reihe: Jahrbuch Grundschulforschung. Wiesbaden: VS-Verlag, S. 47-65 [Verlagsseite des Buches]

Metzen, Heinz (2009): Man bleibt nicht unbewegt in einem fahrenden Zug. Entwicklung, Umsetzung und Evaluation selbstgesteuerter und kooperativer Lernformen. In: Schulzentrum des Sekundarbereichs II Neustadt. Berufliche Schulen für Hauswirtschaft und Sozialpädagogik (Hrsg.): Abschlussbericht zum Modellversuch "Lehrer/-innen und Schüler/-innen im Team. Lernfeldorientierung und Selbststeuerung als Unterrichtsprinzipien im in Gesundheits- und sozialpädagogischen Berufen (LUST)" im BLK-Programm "Selbstgesteuertes und kooperatives Lernen in der beruflichen Erstausbildung (SKOLA)". Gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und von der Senatorin für Bildung und Wissenschaft der Freien Hansestadt Bremen. Bremen: Die Senatorin für Bildung und Wissenschaft der Freien Hansestadt Bremen (Modellversuche an beruflichen Schulen), S. 27-40

Carle, Ursula; Metzen, Heinz (2009_02): Die Schuleingangsphase lohnt sich! Erfolgsmomente für die bestmögliche Entwicklung des landesweiten Schulentwicklungsvorhabens 'Begleitete Schuleingangsphase' in Thüringen. Bericht der wissenschaftlichen Begleitung nach zweieinhalb Jahren 'BeSTe' (2005-2008). Beta-Version Stand November 2009. Bremen: Universität Bremen (Internetpublikation)

Carle, Ursula; Metzen, Heinz (2009): Professionelle Kooperation als zentrales Erfolgsmoment in einem schulischen Transferprojekt zur Schuleingangsphase (BeSTe). In: Wenzel, Diana; Koeppel, Gisela; Carle, Ursula (Hrsg.)(2009): Kooperation im Elementarbereich. Eine gemeinsame Ausbildung für Kindergarten und Grundschule, Band 3. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren, S. 176 - 196

Carle, Ursula; Metzen, Heinz (2008_09): Projektentwicklungsbeurteilung zur Unterrichtsqualität der FLEX-Schulen im Land Brandenburg auf der Basis exemplarischer Unterrichtsanalysen. In: Liebers, Katrin; Prengel, Annedore; Bieber, Götz (Hrsg.): Die flexible Schuleingangsphase. Evaluationen zur Neugestaltung des Anfangsunterrichts. 1. Aufl. Weinheim: Beltz (Beltz-Bibliothek), S. 97–137

Carle, Ursula; unter Mitarbeit von Metzen, Heinz; Berthold, Barbara; Wenzel, Diana (2008_01): "Anfangsunterricht in der Grundschule. Beste Lernchancen für alle Kinder". Gutachten für die Enquetekommission II des Landtags Nordrhein-Westfalen "Chancen für Kinder: Zweite Enquetekommission des Landtags erarbeitet Vorschläge für ein optimales Betreuungs- und Bildungsangebot in NRW". Düsseldorf: Landtag NRW [Download]

Carle, Ursula; Metzen, Heinz (2007_05): Wie entwickelt sich die 'Flexible Schuleingangsphase (FLEX)' im Land Brandenburg? Projektentwicklungsbeurteilung auf der Basis exemplarischer Videoanalysen zur Unterrichtsqualität der FLEX-Schulen im Land Brandenburg. In: Landesinstitut für Schule und Medien Berlin-Brandenburg (LISUM) (Hrsg.): Evaluation der flexiblen Schuleingangsphase FLEX im Land Brandenburg in den Jahren 2004-2006. Ludwigsfelde-Struveshof: LISUM, 167-222. Download unter "Evaluationsbericht FLEX 2007" (Stand Juni 2007): http://www.bildung-brandenburg.de/index.php?id=1527

Carle, Ursula; Metzen, Heinz (2006_08): Abwarten oder Rausgehen. Familienförderung und Elternbildung vor dem anstehenden und (un-) gewollten Perspektivenwechsel. Abschlussbericht der wissenschaftlichen Begleitung zum Modellprojekt 'Strukturkonzept Familienbildung Bremen – Fit für Familie', September 2003 – Mai 2005. Bremen: Universität Bremen, Fachbereich 12, Bildungs- und Erziehungswissenschaften, Arbeitsgebiet Grundschulpädagogik (Buchverlag: Books on Demand , Norderstedt). Download-Version (PDF) auf der Homepage des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (Stand Mai 2006): http://www.shopfloor.de/evaluation/abschlussbericht.html

Metzen, Heinz (2006_08): Vorbeischauen oder Rausgehen - Familienförderung und Elternbildung vor dem anstehenden und (un-) gewollten Perspektivenwechsel: Perspektivenwechsel: Ergebnisse der Begleitforschung des Bremer Modellversuches. In: Regiestelle E&C der Stiftung SPI (Hrsg.): Die Soziale Stadt für Kinder und Jugendliche - Zukunftsfähige Konzepte sozialer Koproduktion in sozialen Brennpunkten. Dokumentation der Zielgruppenkonferenz der aus dem Kinder- und Jugendplan geförderten bundeszentralen freien Träger sowie Schulen, Kindertagesstätten und Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe aus E&C-Gebieten vom 11. und 12. Mai 2006, 23-28

Carle, Ursula; Metzen, Heinz (2006_04): Regionale Netzwerke 'Frühes Lernen'. In: Balgo, Rolf; Lindemann, Holger (Hrsg.): Theorie und Praxis systemischer Pädagogik. SYSIPHOS – Beiträge zur systemischen Pädagogik, Band 1 (Schriftenreihe der Deutschen Gesellschaft für systemische Pädagogik). Heidelberg: Carl-Auer-Systeme, 63-83

Metzen, Heinz (1998): SzenarioPlanung im Non-Profit-Bereich - Konzepte und Erfahrungen. In: Gausemeier, Jürgen; Fink, Alexander; Schlake, Oliver. (Hrsg.), Grenzen überwinden - Zukünfte gestalten. 2. Paderborner Konferenz für Szenario-Management. 24. November 1998. Paderborn: Heinz Nixdorf Institut, S. 181-193

Metzen, Heinz (1997): Lean City. Die Modernisierung des Staates durch Revitalisierung eines „Ökotops“ für Gemeinwohl auf kommunaler Ebene. In: Hajo Weber und Bernd Streich (Hrsg.): City-Management. Städteplanung zwischen Globalisierung und Virtualität. Wiesbaden: Westdeutscher Verlag (Springer VS), S. 132–150. Online verfügbar unter https://link.springer.com/chapter/10.1007/978-3-322-83291-7_10, zuletzt geprüft am 13.09.2018.

Bösenberg, Dirk; Metzen, Heinz (1997): Lean Manazment. Náskok pomocou štíhlych konceptov. Bratislava/Slowakien: Svornost

Bösenberg, Dirk; Metzen, Heinz (1997): Lean Management. Como a ligeirar e struturas e s ustos para f lexibilizar as e mpresas. Mem Martins Codex/Portugal: Edições Cetop

Metzen, Heinz (1997): Kommunale Umweltbildung - neue Ansätze. Bericht aus der Arbeitsgruppe. In: Zimmer, Manfred (Hrsg.), Von der Kunst, umweltgerecht zu planen und zu handeln. Verhaltensbezogene Wissenschaften und Ökologie. Tagungsband Tagung der Internationalen-Erich-Fromm-Gesellschaft vom 04.-06. Oktober 1996 in Georgsmarienhütte. Tübingen: IEFG, S. 318-325

Metzen, Heinz (1997): Proökologische Handlungskompetenz. Annäherung an den Gegenstand der Umweltschutzpsychologie. In: Zimmer, Manfred (Hrsg.), Von der Kunst, umweltgerecht zu planen und zu handeln. Verhaltensbezogene Wissenschaften und Ökologie. Tagungsband Tagung der Internationalen-Erich-Fromm-Gesellschaft vom 04.-06. Oktober 1996 in Georgsmarienhütte. Tübingen: IEFG, S. 56-79

Metzen, Heinz (1995): Partnerschaft für den Qualitätswandel: Die Qualität der Zukunft heißt Wandlungsfähigkeit. In: J. P. Bläsing (Hrsg.), Total Business Partnership: Kunden werden Partner, Geschäftsprozesse werden ganzheitlich vernetzt. Ulm: TQU, 1-36

Metzen, Heinz (1995): Lean Public Administration. Die schlanke Verwaltung: kein historischer Treppen- und auch kein zynischer Beamtenwitz, sondern die wichtigste und zukunftsträchtigste Standortaufgabe für das 21. Jahrhundert. In: W. Bungard (Hrsg.), Lean Management auf dem Prüfstand. Weinheim: Beltz/Psychologie Verlags Union, 67-91

Metzen, Heinz (1995): Profit-Orientierung für die Einrichtungen der Erziehungshilfe: Sündenfall oder Wiedergewinnung der Gemeinnützigkeit? Lean Management als Organisationsmuster für den Sozialhilfe-Sektor. In: Diakonieverbund Schweicheln, Jahresbericht 1994, Dokumentation der 1. Schweichelner Fachtage November 1994: Das "Produkt" Erziehungshilfe: Dienstleistung oder Lebensraum? Hiddenhausen: Diakonieverbund Schweicheln, 3-48

Metzen, Heinz (1994): Schlankheitskur für den Staat. Lean Management in der öffentli­chen Verwaltung. Frankfurt am Main: Campus

Metzen, Heinz (1994): Auf dem Weg zum leistungsfähigen und agilen Unternehmen - oder: der Umbau des Schiffes auf hoher See. In: Universität Witten/Herdecke, Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät (Hrsg.), "Konferenz ‘Transfer des japanischen Managements. Problematik der Umsetzung japanischer Managementmethoden vor dem Hintergrund der Lean Management-Diskussion', 25.-27.11.1993, Takeda Institut, Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, Universität Witten/Herdecke. Witten-Herdecker Wirtschaftsgespräche, Heft 23, 93-98

Metzen, Heinz (1994): Die permanente Restrukturierung als neue Unternehmerische Grundorientierung. 8 Thesen zur Virtualisierung der betrieblichen Institutionen — oder: Wie öffne ich meinen Erbhof für das neue Nomadentum? In: Bullinger, Hans-Jörg (Hrsg.): Neue Impulse für eine erfolgreiche Unternehmensführung. Customer Focus - Business Reengineering. Berichte aus dem Fraunhofer-lnstitut für Produktionstechnik und Automatisierung, dem Fraunhofer-lnstitut für Arbeitswirtschaft und Organisation. Unter Mitarbeit von Herausgeber: H. J. Warnecke und H.-J. Bullinger. Berlin: Springer (IPA-IAO - Forschung und Praxis, T 43), S. 85–89.

Metzen, Heinz (1994): Lean Management als Paradigma interkulturellen Lernens. In: A. Thomas (Hrsg.), Psychologie und multikulturelle Gesellschaft. Problemana­lysen und Problemlösungen (S. 275-287). Göttingen: Verlag für angewandte Psychologie

Bösenberg, Dirk; Metzen, Heinz (1994): Le Lean Management. Alléger s tructures et c oûts pour m uscler l' o rganisation. Paris: Les Éditions D'Organisation

Metzen, Heinz (1993): Lean Management. Die praktische 'Erfin­dung' des systemi­schen Managements vor seiner theoretischen Entdeckung. In: Gester, P. W. ; Heitger, B. ; Schmitz, Ch. (Hrsg.), Systemisches Denken und Han­deln im Manage­ment. Managerie 2. Jahrbuch (pp. 136-182). Heidelberg: C. Auer Systeme

Metzen, Heinz; Ras, A. J. (1993): Quality Function Deployment und die Weiter­ent­wicklung der Qualitäts­fähigkeiten im Unternehmen - von der QFD-Einfüh­rung beim Management über die 'lernende Organisation' bis zur kontinuierlichen Innovation. In: Gesellschaft für Management und Technologie (gfmt), Quality Function Deployment. gfmt-Symposium, 1.-2. Juli 1993, Sindelfingen (pp. 345-375). München: gfmt-Verlag

Bösenberg, Dirk; Metzen, Heinz (1992): Lean Management. Vorsprung durch schlanke Konzepte. Landsberg am Lech: Moderne Industrie, 5. Aufl. 1995

Metzen, Heinz (1991): Euromodell: Sanfter Einstieg in den motorisierten Verkehr mit stärker sozialer und pädagogischer Unterstützung. In: Arbeitsstelle für ver­kehrspädagogische Forschung und Lehre (Hrsg.), Fahrausbildung und Fahrleh­rerausbildung in Ost- und West-Europa: Was können wir voneinander lernen? Bericht und Dokumentation zur Internationalen Arbeitstagung (Workshop) vom 28.-30.Juni 1990 an der Technischen Universität Berlin. Berlin: Technische Universität

Metzen, Heinz (1988): Überlegungen zur Arbeitsplatzanalyse der Fahrlehrer/innen. In: B. Heilig (Hrsg.), Perspektiven der Verkehrspädagogik. Kongressbericht 11.-13.05.1988 (Gmünder Hochschulreihe, Band 4) (pp. 173-218). Schwäbisch Gmünd: Pädagogische Hochschule Schwäbisch Gmünd

Hoyos, Carl Graf; Metzen, Heinz (1982): Belastung und Beanspruchung bei Steuerungs- und Überwachungstätigkeiten. Berichte aus dem Institut für Psychologie und Erziehungswissenschaft. München: Lehrstuhl für Psychologie, Technische Universität München

Dvorak, H.; Hoyos, C. Graf; Metzen, Heinz (1981): Arbeitsanalyse und Ermittlung der Eignungsanforderungen bei Fahrdienstleitern der deutschen Bundesbahn . Arbeits-, sozial- und Präventivmedizin, 7, 170-174

Drabinski, H. J.; Metzen, Heinz (1978): Wahrnehmungsphänomene und Grund­pro­bleme der Beobachtung aus psychologischer Sicht. Tübingen: Deutsches Institut für Fernstudien

Metzen, Heinz (1979): Studienanleitung zum Lernplatz Schulfunk. In: B. Armbruster; O. Hertkorn (Hrsg.), Schulfunk im Unterricht (Materialien zur Mediendi­daktik, Band 9). Köln: Greve

Metzen, Heinz (1978): Lernplatz Schulfunk - Leitprogramm und Übungsplatz-Ausstat­tung. Paderborn: Forschungs- und Entwicklungszentrum für objektivierte Lehr- und Lernverfahren (FEOLL)

Metzen, Heinz (1982): Verkehrssicherheitslehre. In: Deutscher Verkehrssicherheits­rat e.V. (DVR), Sicherheitsprogramm für LKW-Fahrer. Bonn: DVR

Metzen, Heinz (1979): Mensch und Technik aus philosophischer und psychologischer Sicht. In: Thomas Dehler-Institut (Hrsg.), Technik contra Humanität? Die wirtschaftli­chen, gesellschaftlichen und politischen Auswirkungen der dritten indu­striellen Revolu­tion (Liberales Forum, 24). München: Thomas Dehler-Institut. S. 141-149

2 Zeitschriftenartikel/ Lemmata (chronologisch)

Von 1993 bis 2003 eine regelmäßige Buchkolumne im Manager Magazin

Metzen, Heinz (1998): Lean Management. Lemma in: Haufe Wirtschaftspraxis. Der multimediale Ratgeber Wirtschaft, Steuern, Recht. Freiburg: Haufe

Metzen, H.; Strunk, K.; Zahn, K.-P. (1998): Kosten und Nutzen eines Qualitätsmanagementsystems im Dentallabor - eine Rechnung mit oder ohne den Wirt?. Quintessenz Zahntechnik, Jg. 24 (Januar 1998) H. 1/98, 71-79

Metzen, Heinz (1996): Reformkonzept der Lean Public Administration. In: Forschungsinstitut der Friedrich-Ebert-Stiftung, Abt. Wirtschaftspolitik (Hrsg.), Innovative Kommunal­verwaltung - Wege zu mehr Effizienz und Bürgernähe. Eine Tagung der Friedrich-Ebert-Stiftung am 18. Juni 1996 in Neu-Isenburg (Reihe Wirtschaftspolitische Diskurse, Nr. 96): Bonn: Forschungsinstitut der Friedrich-Ebert-Stiftung, Abt. Wirtschaftspolitik, S. 12-19

Metzen, Heinz (1996): The Mess is the Message. Why Simple Organisational Models Prevent Radical Changes. Applied Psychologie: An International Review, Vol. 45 (2), 142-146

Metzen, Heinz (1995): Besser, befriedigender, kostengünstiger - kann die ärztliche Heilkunst von einem Qualitätsmanagementsystem profitieren? Erste Zertifizierung einer zahnärztlichen Praxis nach DIN/ISO 9000 ff. im deutschsprachigen Europa. Die Zahnarzt-Woche, Jg. 1995 (39), 5-8

Metzen, Heinz (1995): Kontrolle von unten. Target Costing für die Praxis. Manager Magazin, Jg.25(7), 110-112

Metzen, Heinz (1995): Die Schatzsucher. Zehn Bücher weisen den Weg zu zeitgemäßer Unternehmensführung. Manager Magazin, Jg.25(6), 254-255

Metzen, Heinz (1995): Kalkulierter Kult. Reengineering war nur der Anfang - jetzt beginnt das "paranoische" Veränderungsmanagement. Manager Magazin, Jg.25(5), 310-311

Metzen, Heinz (1995): Der zupackende Ansatz. Pilotprojekt mit durchschlagendem Erfolg: IHK-/IMT-BASIS-Seminar als Start in die grundlegende Betriebserneuerung. Wirtschaft im Südwestlichen Westfalen, 1994(4), 34-35

Metzen, H.; Seiffert, M. (1995): Mehr Qual als Sicherung? DIN ISO 9000 Qualitätssicherungs-System. Back Journal, 1995(2), 70-76 + 6 Seiten Literatur-Supplement

Metzen, H.; Weber, Heinz (1995): Lean Reengineering. Selbst verschlanken macht richtig fit. Schwerpunkt Innovationsmanagement. Wirtschaft / Weiterbildung - Das Management Magazin, Teil 1: Jg. 8 (1) (Januar 1995), 46-51; Teil 2: Jg. 8 (2) (März 1995), 32-34

Metzen, Heinz (1994): Die Bedeutung des Menschenbildes für die Reorganisation unserer Unternehmen. Wie können mittlere und größere Unternehmen den Humanfaktor im betrieblichen Leistungsprozess zur Welt-Meisterschaft bringen?. KPZ Plastic / Kautschuk Zeitung, 1994(23/08.12.), 13-14

Metzen, Heinz (1994): Deutschstunde: Lerneinheiten aus der St. Galler Schule des ganzheitlichen Managements - Probst/Büchel, Organisationales Lernen u.a.. Manager Magazin, Jg.24(12), 250-251

Metzen, Heinz (1994): Die Bedeutung des neuen SUZAKI für die Reorganisation unserer Unternehmen und Verwaltungen. In: K. Suzaki (Hrsg.), Die ungenutzten Potentiale. Neues Management im Produktionsbetrieb (pp. XVII-XIX). München: Carl Hanser

Metzen, Heinz (1994): Die Traummaschine - das virtuelle Unternehmen. Manager Magazin, Jg.24(1), 138-139

Metzen, Heinz (1994): Erfolg als Droge - ein Gespräch mit Kenichi Sekine. Mana­ger Magazin, Jg.24(6), 190-193

Metzen, Heinz (1994): Der Weg zum Lean Office. Re-Engineering, Re-Ökonomisierung und Re-Integration des Bürobereichs in die Wertschöpfungskette. zfo, Zeitschrift Führung + Organisation, Jg. 63(2), 86-92

Metzen, Heinz (1994): Abspecken um jeden Preis? Lean Reorganization und einige Neu­erscheinungen und Klassiker zum Thema. Back Jour­nal, 1994(4), 44-48 + 7 Seiten Literatur-Supplement

Metzen, Heinz (1994): Hexen und Zauberer. Wissenschaftliche Rezepte sind out, aus Autoren werden Märchenerzähler. Manager Magazin, Jg.24(5), 206-210

Metzen, Heinz (1994): Klartext: Prof. Horst Siebert fordert einen Gewaltakt zur Verbes­serung der Beschäftigungssituation. Manager Magazin, Jg.24(9), 192-193

Metzen, Heinz (1994): Kompetenz + Kultur + Kritik. Living. Das Kulturmagazin, Jg. 7(2-3), 65

Metzen, Heinz (1994): Leidensweg: Reengineering - das Ende der Erfolgsstories. Rengi­neering-Literatur im Überblick. Manager Magazin, Jg.24(11), 279-285

Metzen, Heinz (1994): Zukunft der Arbeit - kommentierte Bücher-Liste. Living. Das Kulturmagazin, 7 Jg.(2-3), 76-77

Metzen, Heinz; Weber, Hinrich (1994): Die besten Berater sitzen im Haus - Unternehmensentwicklung durch ‘Lean Reengineering'. Personal Potential - Das Führungskräfte-Magazin für Personalentwicklung und Weiterbildung, 1994(6), 34-37

Metzen, Heinz (1993): Management by bye. Radikale Marktwirtschaft. Manager Maga­zin, Jg.23(5), 250-254.

Metzen, Heinz (1993): Nippons zehn Gebote. Was bedeutet Lean Management konkret? Management Wissen, 5/1993, 9-12

Metzen, Heinz (1993): Wissen wird Macht. Der Kapitalismus ist tot, es lebe der Post­kapitalismus. Manager Magazin, Jg.23(9), 208-213

Metzen, Heinz (1993): Werte für den Wandel. Chaotisch, fraktal, vernetzt sollen unter­nehmen werden - Peter Gomez will den Wandel berechenbar machen. Manager Magazin, Jg.23(11), 299-300

Metzen, Heinz (1993): Titel, Thesen, TQM. Software zum Thema Qualitätsmana­gement. Manager Magazin, Jg.23(12), 250-252

Metzen, Heinz (1993): Schlank und fit aus eigener Kraft. Lean Management in der öffentlichen Verwaltung. Rheinischer Merkur, Jg.48(3), 15.01.1993, 11

Metzen, Heinz (1993): Lean für Manager. Wie Manager die verborgenen Potentiale ihrer Mitarbeiter/innen erschließen können. Manager Magazin, Jg.23(6), 244-246.

Metzen, Heinz (1993): Die Literaten des Wandels. Kommentierte Synopse aktueller Lean Management-Literatur. Manager Magazin, Jg.23(2), 142-151

Metzen, Heinz (1993): Bücher statt Berater. Eberhard Stotko zur Vision einer euro­päi­schen Industriekultur. Manager Magazin, Jg.23(10), 248-251

Metzen, Heinz (1992): Dean, Mean oder Lean? Lean Management als nachhaltige Schlankheitskur für den Staat. Bücher Perspektiven, 19-21

Bösenberg, Dirk; Metzen, Heinz (1992): Lean Management. Die Managementme­thode der Japaner auch im Westen zu überlegener Produktivität und Qualität zu gelangen. Grundlagen der Weiterbildung (GdWZ), Jg. 3(1), 19-21

Metzen, Heinz (1991): Die Weiterbildung vor dem Quantensprung. In: Industrie- und Handelskammer Braunschweig (Hrsg.), Dein Beruf - Deine Zukunft (pp. 21-22). Braunschweig: J. H. Meyer

Auth, Dietmar; Metzen, Heinz (1991): Technisch-wissenschaftliche Akademie (TWA) Braunschweig. VHS-Vidofilm, 12 Min. Produktion und Regie, Technisch-wis­sen­schaftliche Akademie (TWA), Braunschweig

Metzen, Heinz (1989): Radfahrerausbildung früher beginnen und im Realverkehr üben - geht das? Zeitschrift für Verkehrserziehung (ZVE), 39 Jg.(2), 24-26

Metzen, Heinz; Carle, Ursula (1989): Ausbildung zum Verteilfahrer. Konzept für ein For­schungs- und Entwicklungsprojekt. Forschungskonzept, Technische Universi­tät Ber­lin, Arbeitsstelle für verkehrspädagogische Forschung und Lehre, Berlin

Heiler, G. L.; Muschel, Carla; Metzen, Heinz (1988): 2x2=100. Ein Fitness-Pro­gramm für Kraftfahrer. Die wichtigsten Änderungen der Straßenverkehrsord­nung (StVO) zum 1. Oktober 1988. Korntal-Münchingen: Fahrlehrerverband Baden-Württemberg

Carle, Ursula; Metzen, Heinz (1988): Wir kommen aus einem Flößerdorf. Dokumen­tation eines Projekts. In H. W. Keweloh (Hrsg.), Auf den Spuren der Flößer, Wirt­schafts- und Sozialgeschichte eines Gewerbes (pp. 223-227). Stuttgart: K. Theiss

Metzen, Heinz (1987): Und sie bewegt sich doch. Praxisberatung für Nachschu­lungsmo­deratoren. Fahrschulpraxis, 661-664

Hoyos, Carl Graf; Metzen, Heinz (1982): Belastung und Beanspruchung bei Steue­rungs- und Überwachungstätigkeiten. Untersuchungen in Fahrdienstleitungen der Deutschen Bundesbahn (Berichte aus dem Institut für Psychologie und Erziehungswissenschaft der Technischen Universität München, Band 9). For­schungsbericht, Technische Uni­versität München, München

Dvorak, H.; Hoyos, Carl Graf; Metzen, Heinz (1981): Arbeitsanalyse und Ermitt­lung der Eignungsanforderungen bei Fahrdienstleitern der Deutschen Bundes­bahn. Arbeits-, Sozial- und Präventivmedizin (ASP), 17 Jg.(7), 170-174

Drabinski, Heinz; Metzen, Heinz (1980): Beobachtungspraktikum. Videofilm: VC-BEOB-1, VHS, 60 Min, sw. Drehbuch, FIM-Psychologie, Universität Erlangen-Nürnberg, Erlangen

Metzen, Heinz; Stross, Manfred; Drabinski, Heinz (1979): Arbeits­analyse mit dem FAA - Die Fahrdienstleiterstudie. VHS-Video, 20 Min., s/w. Lehrfilm, Technische Universi­tät München, Medienlabor und Lehrstuhl für Psychologie, München

3. Unveröffentlichte Gutachten, Forschungsberichte, Vortragsmanuskiptebzw. -folien - "graue Literatur" (chronologisch)

Carle, Ursula; Metzen, Heinz (2007): Landesweites thüringische Transferprojekt zur Einführung der Schuleingangsphase 'Begleitete Schuleingangsphase in Thüringen entwickeln (BeSTe)'. Projekt-Zwischenbericht nach eineinhalb Jahren wissenschaftlicher Begleitung. Bremen: Universität Bremen (unveröffentlichter Bericht an das Thüringer Kultusministerium)

Carle, Ursula; Metzen, Heinz (2006): So lassen sich Netzwerke (nicht) evaluieren. Von der Netzwerkrhetorik zur systemischen Organisationsgestaltung und Forschungsmethodik - erste Gehversuche bei Vernetzungsversuchen in der Familienbildung. Manuskript zum Vortrag, gehalten im Workshop des AK Soziale Dienstleistungen der DeGEval, "Evaluation von Netzwerken in der sozialen Arbeit: Probleme, methodische Herausforderungen und konzeptionelle Antworten (A2)",. Lüneburg. Online verfügbar unter http://shopfloor.de/evaluation/lueneburg_artikel.html, zuletzt aktualisiert am 2006, zuletzt geprüft am 16.07.2016.

Carle, Ursula; Metzen, Heinz (2006): So lassen sich Netzwerke (nicht) evaluieren. Von der Netzwerkrhetorik zur systemischen Organisationsgestaltung und Forschungsmethodik - erste Gehversuche bei Vernetzungsversuchen in der Familienbildung. Präsentationsfolien zum Vortrag, gehalten im Workshop des AK Soziale Dienstleistungen der DeGEval, "Evaluation von Netzwerken in der sozialen Arbeit: Probleme, methodische Herausforderungen und konzeptionelle Antworten (A2)",. Lüneburg. Online verfügbar unter http://shopfloor.de/evaluation/lueneburg_artikel.html, zuletzt aktualisiert am 2006, zuletzt geprüft am 16.07.2016.

Metzen, Heinz (1992): Markt- und Kundenorientierung im Lean Management. Seminar­broschüre, TEMA-Q-Gesellschaft, Meinersen/Gifhorn

Metzen, Heinz (1991): Konzeption und Redaktion (Formen, Führen, Wirken - Seminare für Führungskräfte). Braunschweig: Technische Universität Braun­schweig, Zentral­stelle für Weiterbildung und Technisch-wissenschaftliche Aka­demie (TWA)

Metzen, Heinz (1990): Wenn alles zu spät ist - ist dann auch alles zu Ende? Bericht über eine humanistisch-psychologisch angehauchte Qualifizierung benachteilig­ter Jugend­licher für die Transportkette. Vortragsmanuskript, Dr. H. Metzen, Neuhau­sen/Enzkreis

Metzen, Heinz (1990): Fahren Fahrlehrer/innen auf Erziehung zu umweltbewusstem Fah­ren ab? Evaluative Begleitung eines Fahrlehrer-Fortbildungsseminars.

Gutachten, Technische Universität Berlin, Arbeitsstelle für verkehrspädagogi­sche Forschung und Lehre, Berlin.

Metzen, Heinz (1990): Förderung der Reaktanz oder Förderung der Fahreignung? Ver­such einer Wirkungsanalyse nach 2 1/2 Jahren Nachschulung auffälliger Fahranfän­ger. Vortragsmanuskript, Dr. H. Metzen, Neuhausen/Enzkreis

Metzen, Heinz (1990): Fahren Fahrlehrer/innen auf Erziehung zu umweltbewusstem Fah­ren ab? Evaluative Begleitung eines Fahrlehrer-Fortbildungsseminars.

Gutachten, Technische Universität Berlin, Arbeitsstelle für verkehrspädagogi­sche Forschung und Lehre, Berlin

Metzen, Heinz (1989): Partner-Paket für den Fachhandwerker. Konzept für eine neue Marketingstrategie. Marketingforschungsstudie, Dr. H. Metzen, Neuhau­sen/Enzkreis

Metzen, Heinz (1989): Bildungsprogramm für das Autohaus. Weiterbildungsange­bot für Fach- und Führungskräfte in Verwaltung, Kundendienst, Verkauf und Logistik der Automobilbranche. Bildungsprogramm, Dr. H. Metzen, Neuhau­sen/Enzkreis

Metzen, Heinz (1989): Beurteilungsbogen Verkaufsniederlassungen und Verkäufer­test. Forschungsinstrument, Dr. H. Metzen, Neuhausen/Enzkreis.

Metzen, Heinz (1989): Konzeption, Moderation und Ko-Redaktion (Bildungsprogramm für Kfz-Sachverständige, Technische Regulierer und Schadenssachbearbeiter). Stutt­gart: DEKRA-Akademie.

Metzen, Heinz (1989): Dienstleistungs-Konzeption für eine Technische Akademie: Aus- und Weiterbildungsstätte für gehobene Fach- und Führungskräfte. Aka­demiekonzept, DEKRA-Akademie, Stuttgart

Metzen, Heinz (1988): Ausbildungsprogramm der TTVA-Ausbildungsgesellschaft für die Transportkette. Aus- und Weiterbildungsprogramm, TTVA-Ausbil­dungsgesell­schaft, Korntal-Münchingen

Metzen, Heinz (1987): Stufenausbildung zum Auslieferungsfahrer mit transport­kauf­männischer Qualifikation. Qualifizierungsprogramm, TTVA-Ausbildungs­gesell­schaft, Korntal-Münchin­gen

Metzen, Heinz (1985): Befehl und Gehorsam in der Hierarchie der Polizei. Wie ist die Brücke zur kooperativen Führung zu schlagen? Seminarunterlage, Dr. H. Metzen, Neuhausen/Enzkreis

Metzen, Heinz (1983-85): Leitung und Berichtsfassung von 6 Markt- und Medien­for­schungsstudien für das Sozialwissenschaftliche Forschungsinstitut Nowak und Sörgel (SINUS) - Mitwirkung an 4 weiteren Studien. Forschungsberichte, SINUS, Heidel­berg

Metzen, Heinz (1983): Ausbildung zum wissenschaftlichen Interviewer - Projekt­entwurf. Fortbildungsprojekt am Institut für Weiterbildung der Pädagogischen Hochschule Heidelberg in Kooperation mit der Maryland-Universität Heidelberg und dem Sozi­alwissenschaftlichen Institut Nowak und Sörgel (SINUS). Wei­terbildungsprogramm, Pädagogische Hochschule Heidelberg, Institut für Wei­terbildung, Heidelberg

Metzen, Heinz (1981): Konzeption, Redaktion und Einleitung. In: DEKRA-Akademie (Hrsg.), Unfallbedingte Ausfallkosten im Fuhrpark (DEKRA-Fachtagungen, Band 1). Landsberg am Leck: Ecomed

Metzen, Heinz (1980): Aus- und Weiterbildungsprogramm 1980/81 der DEKRA-Aka­demie, Bildungszentrum für Fachkräfte des Verkehrswesens, der Logistik und Fahrzeugtechnik. Bildungsprogramm, Deutscher Kraftfahrzeug-Überwa­chungsverein (DEKRA), Stuttgart.

4 Qualifikationsarbeiten (chronologisch)

Metzen, Heinz (1976): Empirische Sozialforschung in der kulturellen Außenpolitik der Bundesrepublik Deutschland - Möglichkeiten und Maßstäbe. Dissertation, Ludwig Maximilian-Universität, München.

Metzen, Heinz (1975): Gutachten zur pädagogisch-psychologischen Wirkung der ästheti­schen und physikalischen Eigenschaften von Holzbaustoffen im Schulbau. Gutachten, Bayerischer Zimmererverband, München

Armbruster, B.,; Metzen, Heinz (1974): Verbesserter Fragebogen zur Arbeitspro­jek­tion. In B. Armbruster; O. Hertkorn (Hrsg.), Medienlehrer-AV Arbeitspro­jektion, Band II. Paderborn: Forschungs- und Entwicklungszentrum für objekti­vierte Lehr- und Lernverfahren (FEOLL).

Metzen, Heinz (1973): Warum lehnen Schüler kompensatorische Sprachlehrpro­gramme ab? Experimentelle und theoretische Untersuchungen zur Problematik kompensatorischer Spracherziehung. Diplomarbeit, Ludwig-Maximilian-Uni­versität, München.

Metzen, Heinz (1973): Profax-Tests zu den Sprachlehrprogrammen "Verbalabstrakta" und "Sprachlehrprogramme". Forschungsinstrument, For­schungs- und Entwicklungs­zentrum für objektivierte Lehr- und Lernverfahren (FEOLL), Paderborn

Metzen, Heinz (1970): Beim Zahnarzt. Sprachlehrprogramm - Deutsch für Auslän­der, Sekundarstufe I. Audiovisuelles Lehrprogramm, Goethe-Institut, Hel­sinki/Finnland

Metzen, Heinz (1969): Empirische Befunde zur experimentellen Bestimmung des Zusammenhangs zwischen verschiedenen Formen sprachlicher Lehreräußerun­gen und dem von Kindern erlebten Ausmaß an Verständnis. Vordiplomarbeit, Philipps-Universität, Marburg/Lahn

 

<= zurück zur Hauptseite

© 2000-2021 Shopfloor Management Dr. Heinz Metzen
Stand: 27.01.2021