Publikationsliste Heinz Metzen Stand September 2018

PDF-Version

Bücher und Buchbeiträge (chronologisch)

Zeitschriftenbeiträge/ Lemmata (chronologisch)

Unveröffentlichte Gutachten, Forschungsberichte... ("graue Literatur") (chronologisch)

Qualifikationsarbeiten (chronologisch)

1 Bücher und Buchbeiträge (chronologisch)

Metzen, Heinz (2016): Vom Evidenz- zum Lernparadigma empirisch-pädagogischer Forschung. Entwurf einer integrativen Forschungsmethodik. In: Hahn, Heike; Esslinger-Hinz, Ilona; Panagiotopoulou, Argyro (Hrsg.): Paradigmen und Paradigmenwechsel in der Grundschulpädagogik. Entwicklungslinien und Forschungsbefunde. Für Prof. Dr. Ursula Carle zum 65. Geburtstag.
1. Auflage. Baltmannsweiler: Schneider Hohengehren (Entwicklungslinien der Grundschulpädagogik, Band 12), S. 232–251.
[Preprint des Beitrags] [Verlagsseite des Buches] [Inhaltsverzeichnis] [Citavi5 Datei]

Carle, Ursula; Metzen, Heinz (2014): Wie wirkt Jahrgangsübergreifendes Lernen? Internationale Literaturübersicht zum Stand der Forschung, der praktischen Expertise und der pädagogischen Theorie. Eine wissenschaftliche Expertise des Grundschulverbandes. Frankfurt am Main: Grundschulverband (Wissenschaftliche Expertisen). Online bestellbar unter: http://www.grundschulverband.de/veroeffentlichungen/wissenschaftliche-expertisen/.

Carle, Ursula; Metzen, Heinz (2014): Wie wirkt Jahrgangsübergreifendes Lernen? Kurzfassung. Internationale Literaturübersicht zum Stand der Forschung, der praktischen Expertise und der pädagogischen Theorie. Eine wissenschaftliche Expertise des Grundschulverbandes. Frankfurt am Main: Grundschulverband (Wissenschaftliche Expertisen). Online verfügbar unter: http://www.grundschulverband.de/veroeffentlichungen/wissenschaftliche-expertisen/.

Carle, Ursula; Koeppel, Gisela; Leineweber, Sabine; Metzen, Heinz (2012_02): "Die brauchen wir!" Evidenzbasierte Einschätzung der Akzeptanz von AbsolventInnen des Bachelor-Studiengangs "Elementar- und Kindheitspädagogikpädagogik" der Universität Bremen im Berufsfeld. Unveröffentlichter Entwurf für eine gleichlautende WiFF-Expertise, erstellt im Auftrag des Deutschen Jungendinstituts München. Bremen: Universität Bremen, Fachbereich 12 Bildungs- und Erziehungswissenschaften, Arbeitsgebiet Elementar- und Grundschulpädagogik.

Ursula Carle; Heinz Metzen (2014) Sprachbildung und Sprachförderung als Querschnittsaufgabe. Kurzexpertise für das niedersächsische Modellvorhaben "Kita und Grundschule unter einem Dach". Hannover: Niedersächsisches Kultusministerium.
[Download, PDF 0,2 MB] [Projektseite Nds. Kultusministerium mit vielen Materialien] [Vortragsfolien, 2. Arbeitstagung]

Carle, Ursula; Metzen, Heinz (2013): Gute Lernaufgaben für anschlussfähige Bildungsprozesse. Kurzexpertise im Rahmen des niedersächsischen Modellvorhabens "Kita und Grundschule unter einem Dach". Hannover: Niedersächsisches Kultusministerium. [Download, PDF1,0 MB]
[Projektseite Nds. Kultusministerium mit vielen Materialien]

Carle, Ursula; Metzen, Heinz (2013): Entwicklung der Evaluationsmethodik für frühkindliche Bildungsprogramme. In: Margrit Stamm und Doris Edelmann (Hrsg.): Handbuch Frühkindliche Bildungsforschung. 1. Aufl. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften. 
[Buchseite des Verlags] [Inhaltsverzeichnis + Vorwort] [Citavi3-zip-Datei]

Berthold, Barbara; Carle, Ursula; Metzen, Heinz; Schmidt, Dana; Vogt, Franziska; Zumwald, Bea (2011_09): Modelle zur Gestaltung der Schuleingangsphase - Forschungsergebnisse und Forschungsbedarf. In: Kucharz, Diemut; Irion, Thomas; Reinhoffer, Bernd (Hrsg.): Grundlegende Bildung ohne Brüche. Reihe: Jahrbuch Grundschulforschung. Wiesbaden: VS-Verlag, S. 47-65 [Verlagsseite des Buches]

Metzen, Heinz (2009): Man bleibt nicht unbewegt in einem fahrenden Zug. Entwicklung, Umsetzung und Evaluation selbstgesteuerter und kooperativer Lernformen. In: Schulzentrum des Sekundarbereichs II Neustadt. Berufliche Schulen für Hauswirtschaft und Sozialpädagogik (Hrsg.): Abschlussbericht zum Modellversuch "Lehrer/-innen und Schüler/-innen im Team. Lernfeldorientierung und Selbststeuerung als Unterrichtsprinzipien im in Gesundheits- und sozialpädagogischen Berufen (LUST)" im BLK-Programm "Selbstgesteuertes und kooperatives Lernen in der beruflichen Erstausbildung (SKOLA)". Gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und von der Senatorin für Bildung und Wissenschaft der Freien Hansestadt Bremen. Bremen: Die Senatorin für Bildung und Wissenschaft der Freien Hansestadt Bremen (Modellversuche an beruflichen Schulen), S. 27-40

Carle, Ursula; Metzen, Heinz (2009_02): Die Schuleingangsphase lohnt sich! Erfolgsmomente für die bestmögliche Entwicklung des landesweiten Schulentwicklungsvorhabens 'Begleitete Schuleingangsphase' in Thüringen. Bericht der wissenschaftlichen Begleitung nach zweieinhalb Jahren 'BeSTe' (2005-2008). Beta-Version Stand November 2009. Bremen: Universität Bremen (Internetpublikation)

Carle, Ursula; Metzen, Heinz (2009): Professionelle Kooperation als zentrales Erfolgsmoment in einem schulischen Transferprojekt zur Schuleingangsphase (BeSTe). In: Wenzel, Diana; Koeppel, Gisela; Carle, Ursula (Hrsg.)(2009): Kooperation im Elementarbereich. Eine gemeinsame Ausbildung für Kindergarten und Grundschule, Band 3. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren, S. 176 - 196

Carle, Ursula; Metzen, Heinz (2008_09): Projektentwicklungsbeurteilung zur Unterrichtsqualität der FLEX-Schulen im Land Brandenburg auf der Basis exemplarischer Unterrichtsanalysen. In: Liebers, Katrin; Prengel, Annedore; Bieber, Götz (Hrsg.): Die flexible Schuleingangsphase. Evaluationen zur Neugestaltung des Anfangsunterrichts. 1. Aufl. Weinheim: Beltz (Beltz-Bibliothek), S. 97–137

Carle, Ursula; unter Mitarbeit von Metzen, Heinz; Berthold, Barbara; Wenzel, Diana (2008_01): "Anfangsunterricht in der Grundschule. Beste Lernchancen für alle Kinder". Gutachten für die Enquetekommission II des Landtags Nordrhein-Westfalen "Chancen für Kinder: Zweite Enquetekommission des Landtags erarbeitet Vorschläge für ein optimales Betreuungs- und Bildungsangebot in NRW". Düsseldorf: Landtag NRW [Download]

Carle, Ursula; Metzen, Heinz (2007_05): Wie entwickelt sich die 'Flexible Schuleingangsphase (FLEX)' im Land Brandenburg? Projektentwicklungsbeurteilung auf der Basis exemplarischer Videoanalysen zur Unterrichtsqualität der FLEX-Schulen im Land Brandenburg. In: Landesinstitut für Schule und Medien Berlin-Brandenburg (LISUM) (Hrsg.): Evaluation der flexiblen Schuleingangsphase FLEX im Land Brandenburg in den Jahren 2004-2006. Ludwigsfelde-Struveshof: LISUM, 167-222. Download unter "Evaluationsbericht FLEX 2007" (Stand Juni 2007): http://www.bildung-brandenburg.de/index.php?id=1527

Carle, Ursula; Metzen, Heinz (2006_08): Abwarten oder Rausgehen. Familienförderung und Elternbildung vor dem anstehenden und (un-) gewollten Perspektivenwechsel. Abschlussbericht der wissenschaftlichen Begleitung zum Modellprojekt 'Strukturkonzept Familienbildung Bremen – Fit für Familie', September 2003 – Mai 2005. Bremen: Universität Bremen, Fachbereich 12, Bildungs- und Erziehungswissenschaften, Arbeitsgebiet Grundschulpädagogik (Buchverlag: Books on Demand , Norderstedt). Download-Version (PDF) auf der Homepage des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (Stand Mai 2006): http://www.shopfloor.de/evaluation/abschlussbericht.html

Metzen, Heinz (2006_08): Vorbeischauen oder Rausgehen - Familienförderung und Elternbildung vor dem anstehenden und (un-) gewollten Perspektivenwechsel: Perspektivenwechsel: Ergebnisse der Begleitforschung des Bremer Modellversuches. In: Regiestelle E&C der Stiftung SPI (Hrsg.): Die Soziale Stadt für Kinder und Jugendliche - Zukunftsfähige Konzepte sozialer Koproduktion in sozialen Brennpunkten. Dokumentation der Zielgruppenkonferenz der aus dem Kinder- und Jugendplan geförderten bundeszentralen freien Träger sowie Schulen, Kindertagesstätten und Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe aus E&C-Gebieten vom 11. und 12. Mai 2006, 23-28

Carle, Ursula; Metzen, Heinz (2006_04): Regionale Netzwerke 'Frühes Lernen'. In: Balgo, Rolf; Lindemann, Holger (Hrsg.): Theorie und Praxis systemischer Pädagogik. SYSIPHOS – Beiträge zur systemischen Pädagogik, Band 1 (Schriftenreihe der Deutschen Gesellschaft für systemische Pädagogik). Heidelberg: Carl-Auer-Systeme, 63-83

Metzen, Heinz (1998): SzenarioPlanung im Non-Profit-Bereich - Konzepte und Erfahrungen. In: Gausemeier, Jürgen; Fink, Alexander; Schlake, Oliver. (Hrsg.), Grenzen überwinden - Zukünfte gestalten. 2. Paderborner Konferenz für Szenario-Management. 24. November 1998. Paderborn: Heinz Nixdorf Institut, S. 181-193

Metzen, Heinz (1997): Lean City. Die Modernisierung des Staates durch Revitalisierung eines „Ökotops“ für Gemeinwohl auf kommunaler Ebene. In: Hajo Weber und Bernd Streich (Hrsg.): City-Management. Städteplanung zwischen Globalisierung und Virtualität. Wiesbaden: Westdeutscher Verlag (Springer VS), S. 132–150. Online verfügbar unter https://link.springer.com/chapter/10.1007/978-3-322-83291-7_10, zuletzt geprüft am 13.09.2018.

Bösenberg, Dirk; Metzen, Heinz (1997): Lean Manazment. Náskok pomocou štíhlych konceptov. Bratislava/Slowakien: Svornost

Bösenberg, Dirk; Metzen, Heinz (1997): Lean Management. Como a ligeirar e struturas e s ustos para f lexibilizar as e mpresas. Mem Martins Codex/Portugal: Edições Cetop

Metzen, Heinz (1997): Kommunale Umweltbildung - neue Ansätze. Bericht aus der Arbeitsgruppe. In: Zimmer, Manfred (Hrsg.), Von der Kunst, umweltgerecht zu planen und zu handeln. Verhaltensbezogene Wissenschaften und Ökologie. Tagungsband Tagung der Internationalen-Erich-Fromm-Gesellschaft vom 04.-06. Oktober 1996 in Georgsmarienhütte. Tübingen: IEFG, S. 318-325

Metzen, Heinz (1997): Proökologische Handlungskompetenz. Annäherung an den Gegenstand der Umweltschutzpsychologie. In: Zimmer, Manfred (Hrsg.), Von der Kunst, umweltgerecht zu planen und zu handeln. Verhaltensbezogene Wissenschaften und Ökologie. Tagungsband Tagung der Internationalen-Erich-Fromm-Gesellschaft vom 04.-06. Oktober 1996 in Georgsmarienhütte. Tübingen: IEFG, S. 56-79

Metzen, Heinz (1995): Partnerschaft für den Qualitätswandel: Die Qualität der Zukunft heißt Wandlungsfähigkeit. In: J. P. Bläsing (Hrsg.), Total Business Partnership: Kunden werden Partner, Geschäftsprozesse werden ganzheitlich vernetzt. Ulm: TQU, 1-36

Metzen, Heinz (1995): Lean Public Administration. Die schlanke Verwaltung: kein historischer Treppen- und auch kein zynischer Beamtenwitz, sondern die wichtigste und zukunftsträchtigste Standortaufgabe für das 21. Jahrhundert. In: W. Bungard (Hrsg.), Lean Management auf dem Prüfstand. Weinheim: Beltz/Psychologie Verlags Union, 67-91

Metzen, Heinz (1995): Profit-Orientierung für die Einrichtungen der Erziehungshilfe: Sündenfall oder Wiedergewinnung der Gemeinnützigkeit? Lean Management als Organisationsmuster für den Sozialhilfe-Sektor. In: Diakonieverbund Schweicheln, Jahresbericht 1994, Dokumentation der 1. Schweichelner Fachtage November 1994: Das "Produkt" Erziehungshilfe: Dienstleistung oder Lebensraum? Hiddenhausen: Diakonieverbund Schweicheln, 3-48

Metzen, Heinz (1994): Schlankheitskur für den Staat. Lean Management in der öffentli­chen Verwaltung. Frankfurt am Main: Campus

Metzen, Heinz (1994): Auf dem Weg zum leistungsfähigen und agilen Unternehmen - oder: der Umbau des Schiffes auf hoher See. In: Universität Witten/Herdecke, Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät (Hrsg.), "Konferenz ‘Transfer des japanischen Managements. Problematik der Umsetzung japanischer Managementmethoden vor dem Hintergrund der Lean Management-Diskussion', 25.-27.11.1993, Takeda Institut, Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, Universität Witten/Herdecke. Witten-Herdecker Wirtschaftsgespräche, Heft 23, 93-98

Metzen, Heinz (1994): Die permanente Restrukturierung als neue Unternehmerische Grundorientierung. 8 Thesen zur Virtualisierung der betrieblichen Institutionen — oder: Wie öffne ich meinen Erbhof für das neue Nomadentum? In: Bullinger, Hans-Jörg (Hrsg.): Neue Impulse für eine erfolgreiche Unternehmensführung. Customer Focus - Business Reengineering. Berichte aus dem Fraunhofer-lnstitut für Produktionstechnik und Automatisierung, dem Fraunhofer-lnstitut für Arbeitswirtschaft und Organisation. Unter Mitarbeit von Herausgeber: H. J. Warnecke und H.-J. Bullinger. Berlin: Springer (IPA-IAO - Forschung und Praxis, T 43), S. 85–89.

Metzen, Heinz (1994): Lean Management als Paradigma interkulturellen Lernens. In: A. Thomas (Hrsg.), Psychologie und multikulturelle Gesellschaft. Problemana­lysen und Problemlösungen (S. 275-287). Göttingen: Verlag für angewandte Psychologie

Bösenberg, Dirk; Metzen, Heinz (1994): Le Lean Management. Alléger s tructures et c oûts pour m uscler l' o rganisation. Paris: Les Éditions D'Organisation

Metzen, Heinz (1993): Lean Management. Die praktische 'Erfin­dung' des systemi­schen Managements vor seiner theoretischen Entdeckung. In: Gester, P. W. ; Heitger, B. ; Schmitz, Ch. (Hrsg.), Systemisches Denken und Han­deln im Manage­ment. Managerie 2. Jahrbuch (pp. 136-182). Heidelberg: C. Auer Systeme

Metzen, Heinz; Ras, A. J. (1993): Quality Function Deployment und die Weiter­ent­wicklung der Qualitäts­fähigkeiten im Unternehmen - von der QFD-Einfüh­rung beim Management über die 'lernende Organisation' bis zur kontinuierlichen Innovation. In: Gesellschaft für Management und Technologie (gfmt), Quality Function Deployment. gfmt-Symposium, 1.-2. Juli 1993, Sindelfingen (pp. 345-375). München: gfmt-Verlag

Bösenberg, Dirk; Metzen, Heinz (1992): Lean Management. Vorsprung durch schlanke Konzepte. Landsberg am Lech: Moderne Industrie, 5. Aufl. 1995

Metzen, Heinz (1991): Euromodell: Sanfter Einstieg in den motorisierten Verkehr mit stärker sozialer und pädagogischer Unterstützung. In: Arbeitsstelle für ver­kehrspädagogische Forschung und Lehre (Hrsg.), Fahrausbildung und Fahrleh­rerausbildung in Ost- und West-Europa: Was können wir voneinander lernen? Bericht und Dokumentation zur Internationalen Arbeitstagung (Workshop) vom 28.-30.Juni 1990 an der Technischen Universität Berlin. Berlin: Technische Universität

Metzen, Heinz (1988): Überlegungen zur Arbeitsplatzanalyse der Fahrlehrer/innen. In: B. Heilig (Hrsg.), Perspektiven der Verkehrspädagogik. Kongressbericht 11.-13.05.1988 (Gmünder Hochschulreihe, Band 4) (pp. 173-218). Schwäbisch Gmünd: Pädagogische Hochschule Schwäbisch Gmünd

Hoyos, Carl Graf; Metzen, Heinz (1982): Belastung und Beanspruchung bei Steuerungs- und Überwachungstätigkeiten. Berichte aus dem Institut für Psychologie und Erziehungswissenschaft. München: Lehrstuhl für Psychologie, Technische Universität München

Dvorak, H.; Hoyos, C. Graf; Metzen, Heinz (1981): Arbeitsanalyse und Ermittlung der Eignungsanforderungen bei Fahrdienstleitern der deutschen Bundesbahn . Arbeits-, sozial- und Präventivmedizin, 7, 170-174

Drabinski, H. J.; Metzen, Heinz (1978): Wahrnehmungsphänomene und Grund­pro­bleme der Beobachtung aus psychologischer Sicht. Tübingen: Deutsches Institut für Fernstudien

Metzen, Heinz (1979): Studienanleitung zum Lernplatz Schulfunk. In: B. Armbruster; O. Hertkorn (Hrsg.), Schulfunk im Unterricht (Materialien zur Mediendi­daktik, Band 9). Köln: Greve

Metzen, Heinz (1978): Lernplatz Schulfunk - Leitprogramm und Übungsplatz-Ausstat­tung. Paderborn: Forschungs- und Entwicklungszentrum für objektivierte Lehr- und Lernverfahren (FEOLL)

Metzen, Heinz (1982): Verkehrssicherheitslehre. In: Deutscher Verkehrssicherheits­rat e.V. (DVR), Sicherheitsprogramm für LKW-Fahrer. Bonn: DVR

Metzen, Heinz (1979): Mensch und Technik aus philosophischer und psychologischer Sicht. In: Thomas Dehler-Institut (Hrsg.), Technik contra Humanität? Die wirtschaftli­chen, gesellschaftlichen und politischen Auswirkungen der dritten indu­striellen Revolu­tion (Liberales Forum, 24). München: Thomas Dehler-Institut. S. 141-149

2 Zeitschriftenartikel/ Lemmata (chronologisch)

Von 1993 bis 2003 eine regelmäßige Buchkolumne im Manager Magazin

Metzen, Heinz (1998): Lean Management. Lemma in: Haufe Wirtschaftspraxis. Der multimediale Ratgeber Wirtschaft, Steuern, Recht. Freiburg: Haufe

Metzen, H.; Strunk, K.; Zahn, K.-P. (1998): Kosten und Nutzen eines Qualitätsmanagementsystems im Dentallabor - eine Rechnung mit oder ohne den Wirt?. Quintessenz Zahntechnik, Jg. 24 (Januar 1998) H. 1/98, 71-79

Metzen, Heinz (1996): Reformkonzept der Lean Public Administration. In: Forschungsinstitut der Friedrich-Ebert-Stiftung, Abt. Wirtschaftspolitik (Hrsg.), Innovative Kommunal­verwaltung - Wege zu mehr Effizienz und Bürgernähe. Eine Tagung der Friedrich-Ebert-Stiftung am 18. Juni 1996 in Neu-Isenburg (Reihe Wirtschaftspolitische Diskurse, Nr. 96): Bonn: Forschungsinstitut der Friedrich-Ebert-Stiftung, Abt. Wirtschaftspolitik, S. 12-19

Metzen, Heinz (1996): The Mess is the Message. Why Simple Organisational Models Prevent Radical Changes. Applied Psychologie: An International Review, Vol. 45 (2), 142-146

Metzen, Heinz (1995): Besser, befriedigender, kostengünstiger - kann die ärztliche Heilkunst von einem Qualitätsmanagementsystem profitieren? Erste Zertifizierung einer zahnärztlichen Praxis nach DIN/ISO 9000 ff. im deutschsprachigen Europa. Die Zahnarzt-Woche, Jg. 1995 (39), 5-8

Metzen, Heinz (1995): Kontrolle von unten. Target Costing für die Praxis. Manager Magazin, Jg.25(7), 110-112

Metzen, Heinz (1995): Die Schatzsucher. Zehn Bücher weisen den Weg zu zeitgemäßer Unternehmensführung. Manager Magazin, Jg.25(6), 254-255

Metzen, Heinz (1995): Kalkulierter Kult. Reengineering war nur der Anfang - jetzt beginnt das "paranoische" Veränderungsmanagement. Manager Magazin, Jg.25(5), 310-311

Metzen, Heinz (1995): Der zupackende Ansatz. Pilotprojekt mit durchschlagendem Erfolg: IHK-/IMT-BASIS-Seminar als Start in die grundlegende Betriebserneuerung. Wirtschaft im Südwestlichen Westfalen, 1994(4), 34-35

Metzen, H.; Seiffert, M. (1995): Mehr Qual als Sicherung? DIN ISO 9000 Qualitätssicherungs-System. Back Journal, 1995(2), 70-76 + 6 Seiten Literatur-Supplement

Metzen, H.; Weber, Heinz (1995): Lean Reengineering. Selbst verschlanken macht richtig fit. Schwerpunkt Innovationsmanagement. Wirtschaft / Weiterbildung - Das Management Magazin, Teil 1: Jg. 8 (1) (Januar 1995), 46-51; Teil 2: Jg. 8 (2) (März 1995), 32-34

Metzen, Heinz (1994): Die Bedeutung des Menschenbildes für die Reorganisation unserer Unternehmen. Wie können mittlere und größere Unternehmen den Humanfaktor im betrieblichen Leistungsprozess zur Welt-Meisterschaft bringen?. KPZ Plastic / Kautschuk Zeitung, 1994(23/08.12.), 13-14

Metzen, Heinz (1994): Deutschstunde: Lerneinheiten aus der St. Galler Schule des ganzheitlichen Managements - Probst/Büchel, Organisationales Lernen u.a.. Manager Magazin, Jg.24(12), 250-251

Metzen, Heinz (1994): Die Bedeutung des neuen SUZAKI für die Reorganisation unserer Unternehmen und Verwaltungen. In: K. Suzaki (Hrsg.), Die ungenutzten Potentiale. Neues Management im Produktionsbetrieb (pp. XVII-XIX). München: Carl Hanser

Metzen, Heinz (1994): Die Traummaschine - das virtuelle Unternehmen. Manager Magazin, Jg.24(1), 138-139

Metzen, Heinz (1994): Erfolg als Droge - ein Gespräch mit Kenichi Sekine. Mana­ger Magazin, Jg.24(6), 190-193

Metzen, Heinz (1994): Der Weg zum Lean Office. Re-Engineering, Re-Ökonomisierung und Re-Integration des Bürobereichs in die Wertschöpfungskette. zfo, Zeitschrift Führung + Organisation, Jg. 63(2), 86-92

Metzen, Heinz (1994): Abspecken um jeden Preis? Lean Reorganization und einige Neu­erscheinungen und Klassiker zum Thema. Back Jour­nal, 1994(4), 44-48 + 7 Seiten Literatur-Supplement

Metzen, Heinz (1994): Hexen und Zauberer. Wissenschaftliche Rezepte sind out, aus Autoren werden Märchenerzähler. Manager Magazin, Jg.24(5), 206-210

Metzen, Heinz (1994): Klartext: Prof. Horst Siebert fordert einen Gewaltakt zur Verbes­serung der Beschäftigungssituation. Manager Magazin, Jg.24(9), 192-193

Metzen, Heinz (1994): Kompetenz + Kultur + Kritik. Living. Das Kulturmagazin, Jg. 7(2-3), 65

Metzen, Heinz (1994): Leidensweg: Reengineering - das Ende der Erfolgsstories. Rengi­neering-Literatur im Überblick. Manager Magazin, Jg.24(11), 279-285

Metzen, Heinz (1994): Zukunft der Arbeit - kommentierte Bücher-Liste. Living. Das Kulturmagazin, 7 Jg.(2-3), 76-77

Metzen, Heinz; Weber, Hinrich (1994): Die besten Berater sitzen im Haus - Unternehmensentwicklung durch ‘Lean Reengineering'. Personal Potential - Das Führungskräfte-Magazin für Personalentwicklung und Weiterbildung, 1994(6), 34-37

Metzen, Heinz (1993): Management by bye. Radikale Marktwirtschaft. Manager Maga­zin, Jg.23(5), 250-254.

Metzen, Heinz (1993): Nippons zehn Gebote. Was bedeutet Lean Management konkret? Management Wissen, 5/1993, 9-12

Metzen, Heinz (1993): Wissen wird Macht. Der Kapitalismus ist tot, es lebe der Post­kapitalismus. Manager Magazin, Jg.23(9), 208-213

Metzen, Heinz (1993): Werte für den Wandel. Chaotisch, fraktal, vernetzt sollen unter­nehmen werden - Peter Gomez will den Wandel berechenbar machen. Manager Magazin, Jg.23(11), 299-300

Metzen, Heinz (1993): Titel, Thesen, TQM. Software zum Thema Qualitätsmana­gement. Manager Magazin, Jg.23(12), 250-252

Metzen, Heinz (1993): Schlank und fit aus eigener Kraft. Lean Management in der öffentlichen Verwaltung. Rheinischer Merkur, Jg.48(3), 15.01.1993, 11

Metzen, Heinz (1993): Lean für Manager. Wie Manager die verborgenen Potentiale ihrer Mitarbeiter/innen erschließen können. Manager Magazin, Jg.23(6), 244-246.

Metzen, Heinz (1993): Die Literaten des Wandels. Kommentierte Synopse aktueller Lean Management-Literatur. Manager Magazin, Jg.23(2), 142-151

Metzen, Heinz (1993): Bücher statt Berater. Eberhard Stotko zur Vision einer euro­päi­schen Industriekultur. Manager Magazin, Jg.23(10), 248-251

Metzen, Heinz (1992): Dean, Mean oder Lean? Lean Management als nachhaltige Schlankheitskur für den Staat. Bücher Perspektiven, 19-21

Bösenberg, Dirk; Metzen, Heinz (1992): Lean Management. Die Managementme­thode der Japaner auch im Westen zu überlegener Produktivität und Qualität zu gelangen. Grundlagen der Weiterbildung (GdWZ), Jg. 3(1), 19-21

Metzen, Heinz (1991): Die Weiterbildung vor dem Quantensprung. In: Industrie- und Handelskammer Braunschweig (Hrsg.), Dein Beruf - Deine Zukunft (pp. 21-22). Braunschweig: J. H. Meyer

Auth, Dietmar; Metzen, Heinz (1991): Technisch-wissenschaftliche Akademie (TWA) Braunschweig. VHS-Vidofilm, 12 Min. Produktion und Regie, Technisch-wis­sen­schaftliche Akademie (TWA), Braunschweig

Metzen, Heinz (1989): Radfahrerausbildung früher beginnen und im Realverkehr üben - geht das? Zeitschrift für Verkehrserziehung (ZVE), 39 Jg.(2), 24-26

Metzen, Heinz; Carle, Ursula (1989): Ausbildung zum Verteilfahrer. Konzept für ein For­schungs- und Entwicklungsprojekt. Forschungskonzept, Technische Universi­tät Ber­lin, Arbeitsstelle für verkehrspädagogische Forschung und Lehre, Berlin

Heiler, G. L.; Muschel, Carla; Metzen, Heinz (1988): 2x2=100. Ein Fitness-Pro­gramm für Kraftfahrer. Die wichtigsten Änderungen der Straßenverkehrsord­nung (StVO) zum 1. Oktober 1988. Korntal-Münchingen: Fahrlehrerverband Baden-Württemberg

Carle, Ursula; Metzen, Heinz (1988): Wir kommen aus einem Flößerdorf. Dokumen­tation eines Projekts. In H. W. Keweloh (Hrsg.), Auf den Spuren der Flößer, Wirt­schafts- und Sozialgeschichte eines Gewerbes (pp. 223-227). Stuttgart: K. Theiss

Metzen, Heinz (1987): Und sie bewegt sich doch. Praxisberatung für Nachschu­lungsmo­deratoren. Fahrschulpraxis, 661-664

Hoyos, Carl Graf; Metzen, Heinz (1982): Belastung und Beanspruchung bei Steue­rungs- und Überwachungstätigkeiten. Untersuchungen in Fahrdienstleitungen der Deutschen Bundesbahn (Berichte aus dem Institut für Psychologie und Erziehungswissenschaft der Technischen Universität München, Band 9). For­schungsbericht, Technische Uni­versität München, München

Dvorak, H.; Hoyos, Carl Graf; Metzen, Heinz (1981): Arbeitsanalyse und Ermitt­lung der Eignungsanforderungen bei Fahrdienstleitern der Deutschen Bundes­bahn. Arbeits-, Sozial- und Präventivmedizin (ASP), 17 Jg.(7), 170-174

Drabinski, Heinz; Metzen, Heinz (1980): Beobachtungspraktikum. Videofilm: VC-BEOB-1, VHS, 60 Min, sw. Drehbuch, FIM-Psychologie, Universität Erlangen-Nürnberg, Erlangen

Metzen, Heinz; Stross, Manfred; Drabinski, Heinz (1979): Arbeits­analyse mit dem FAA - Die Fahrdienstleiterstudie. VHS-Video, 20 Min., s/w. Lehrfilm, Technische Universi­tät München, Medienlabor und Lehrstuhl für Psychologie, München

3. Unveröffentlichte Gutachten, Forschungsberichte, Vortragsmanuskiptebzw. -folien - "graue Literatur" (chronologisch)

Carle, Ursula; Metzen, Heinz (2007): Landesweites thüringische Transferprojekt zur Einführung der Schuleingangsphase 'Begleitete Schuleingangsphase in Thüringen entwickeln (BeSTe)'. Projekt-Zwischenbericht nach eineinhalb Jahren wissenschaftlicher Begleitung. Bremen: Universität Bremen (unveröffentlichter Bericht an das Thüringer Kultusministerium)

Carle, Ursula; Metzen, Heinz (2006): So lassen sich Netzwerke (nicht) evaluieren. Von der Netzwerkrhetorik zur systemischen Organisationsgestaltung und Forschungsmethodik - erste Gehversuche bei Vernetzungsversuchen in der Familienbildung. Manuskript zum Vortrag, gehalten im Workshop des AK Soziale Dienstleistungen der DeGEval, "Evaluation von Netzwerken in der sozialen Arbeit: Probleme, methodische Herausforderungen und konzeptionelle Antworten (A2)",. Lüneburg. Online verfügbar unter http://shopfloor.de/evaluation/lueneburg_artikel.html, zuletzt aktualisiert am 2006, zuletzt geprüft am 16.07.2016.

Carle, Ursula; Metzen, Heinz (2006): So lassen sich Netzwerke (nicht) evaluieren. Von der Netzwerkrhetorik zur systemischen Organisationsgestaltung und Forschungsmethodik - erste Gehversuche bei Vernetzungsversuchen in der Familienbildung. Präsentationsfolien zum Vortrag, gehalten im Workshop des AK Soziale Dienstleistungen der DeGEval, "Evaluation von Netzwerken in der sozialen Arbeit: Probleme, methodische Herausforderungen und konzeptionelle Antworten (A2)",. Lüneburg. Online verfügbar unter http://shopfloor.de/evaluation/lueneburg_artikel.html, zuletzt aktualisiert am 2006, zuletzt geprüft am 16.07.2016.

Metzen, Heinz (1992): Markt- und Kundenorientierung im Lean Management. Seminar­broschüre, TEMA-Q-Gesellschaft, Meinersen/Gifhorn

Metzen, Heinz (1991): Konzeption und Redaktion (Formen, Führen, Wirken - Seminare für Führungskräfte). Braunschweig: Technische Universität Braun­schweig, Zentral­stelle für Weiterbildung und Technisch-wissenschaftliche Aka­demie (TWA)

Metzen, Heinz (1990): Wenn alles zu spät ist - ist dann auch alles zu Ende? Bericht über eine humanistisch-psychologisch angehauchte Qualifizierung benachteilig­ter Jugend­licher für die Transportkette. Vortragsmanuskript, Dr. H. Metzen, Neuhau­sen/Enzkreis

Metzen, Heinz (1990): Fahren Fahrlehrer/innen auf Erziehung zu umweltbewusstem Fah­ren ab? Evaluative Begleitung eines Fahrlehrer-Fortbildungsseminars.

Gutachten, Technische Universität Berlin, Arbeitsstelle für verkehrspädagogi­sche Forschung und Lehre, Berlin.

Metzen, Heinz (1990): Förderung der Reaktanz oder Förderung der Fahreignung? Ver­such einer Wirkungsanalyse nach 2 1/2 Jahren Nachschulung auffälliger Fahranfän­ger. Vortragsmanuskript, Dr. H. Metzen, Neuhausen/Enzkreis

Metzen, Heinz (1990): Fahren Fahrlehrer/innen auf Erziehung zu umweltbewusstem Fah­ren ab? Evaluative Begleitung eines Fahrlehrer-Fortbildungsseminars.

Gutachten, Technische Universität Berlin, Arbeitsstelle für verkehrspädagogi­sche Forschung und Lehre, Berlin

Metzen, Heinz (1989): Partner-Paket für den Fachhandwerker. Konzept für eine neue Marketingstrategie. Marketingforschungsstudie, Dr. H. Metzen, Neuhau­sen/Enzkreis

Metzen, Heinz (1989): Bildungsprogramm für das Autohaus. Weiterbildungsange­bot für Fach- und Führungskräfte in Verwaltung, Kundendienst, Verkauf und Logistik der Automobilbranche. Bildungsprogramm, Dr. H. Metzen, Neuhau­sen/Enzkreis

Metzen, Heinz (1989): Beurteilungsbogen Verkaufsniederlassungen und Verkäufer­test. Forschungsinstrument, Dr. H. Metzen, Neuhausen/Enzkreis.

Metzen, Heinz (1989): Konzeption, Moderation und Ko-Redaktion (Bildungsprogramm für Kfz-Sachverständige, Technische Regulierer und Schadenssachbearbeiter). Stutt­gart: DEKRA-Akademie.

Metzen, Heinz (1989): Dienstleistungs-Konzeption für eine Technische Akademie: Aus- und Weiterbildungsstätte für gehobene Fach- und Führungskräfte. Aka­demiekonzept, DEKRA-Akademie, Stuttgart

Metzen, Heinz (1988): Ausbildungsprogramm der TTVA-Ausbildungsgesellschaft für die Transportkette. Aus- und Weiterbildungsprogramm, TTVA-Ausbil­dungsgesell­schaft, Korntal-Münchingen

Metzen, Heinz (1987): Stufenausbildung zum Auslieferungsfahrer mit transport­kauf­männischer Qualifikation. Qualifizierungsprogramm, TTVA-Ausbildungs­gesell­schaft, Korntal-Münchin­gen

Metzen, Heinz (1985): Befehl und Gehorsam in der Hierarchie der Polizei. Wie ist die Brücke zur kooperativen Führung zu schlagen? Seminarunterlage, Dr. H. Metzen, Neuhausen/Enzkreis

Metzen, Heinz (1983-85): Leitung und Berichtsfassung von 6 Markt- und Medien­for­schungsstudien für das Sozialwissenschaftliche Forschungsinstitut Nowak und Sörgel (SINUS) - Mitwirkung an 4 weiteren Studien. Forschungsberichte, SINUS, Heidel­berg

Metzen, Heinz (1983): Ausbildung zum wissenschaftlichen Interviewer - Projekt­entwurf. Fortbildungsprojekt am Institut für Weiterbildung der Pädagogischen Hochschule Heidelberg in Kooperation mit der Maryland-Universität Heidelberg und dem Sozi­alwissenschaftlichen Institut Nowak und Sörgel (SINUS). Wei­terbildungsprogramm, Pädagogische Hochschule Heidelberg, Institut für Wei­terbildung, Heidelberg

Metzen, Heinz (1981): Konzeption, Redaktion und Einleitung. In: DEKRA-Akademie (Hrsg.), Unfallbedingte Ausfallkosten im Fuhrpark (DEKRA-Fachtagungen, Band 1). Landsberg am Leck: Ecomed

Metzen, Heinz (1980): Aus- und Weiterbildungsprogramm 1980/81 der DEKRA-Aka­demie, Bildungszentrum für Fachkräfte des Verkehrswesens, der Logistik und Fahrzeugtechnik. Bildungsprogramm, Deutscher Kraftfahrzeug-Überwa­chungsverein (DEKRA), Stuttgart.

4 Qualifikationsarbeiten (chronologisch)

Metzen, Heinz (1976): Empirische Sozialforschung in der kulturellen Außenpolitik der Bundesrepublik Deutschland - Möglichkeiten und Maßstäbe. Dissertation, Ludwig Maximilian-Universität, München.

Metzen, Heinz (1975): Gutachten zur pädagogisch-psychologischen Wirkung der ästheti­schen und physikalischen Eigenschaften von Holzbaustoffen im Schulbau. Gutachten, Bayerischer Zimmererverband, München

Armbruster, B.,; Metzen, Heinz (1974): Verbesserter Fragebogen zur Arbeitspro­jek­tion. In B. Armbruster; O. Hertkorn (Hrsg.), Medienlehrer-AV Arbeitspro­jektion, Band II. Paderborn: Forschungs- und Entwicklungszentrum für objekti­vierte Lehr- und Lernverfahren (FEOLL).

Metzen, Heinz (1973): Warum lehnen Schüler kompensatorische Sprachlehrpro­gramme ab? Experimentelle und theoretische Untersuchungen zur Problematik kompensatorischer Spracherziehung. Diplomarbeit, Ludwig-Maximilian-Uni­versität, München.

Metzen, Heinz (1973): Profax-Tests zu den Sprachlehrprogrammen "Verbalabstrakta" und "Sprachlehrprogramme". Forschungsinstrument, For­schungs- und Entwicklungs­zentrum für objektivierte Lehr- und Lernverfahren (FEOLL), Paderborn

Metzen, Heinz (1970): Beim Zahnarzt. Sprachlehrprogramm - Deutsch für Auslän­der, Sekundarstufe I. Audiovisuelles Lehrprogramm, Goethe-Institut, Hel­sinki/Finnland

Metzen, Heinz (1969): Empirische Befunde zur experimentellen Bestimmung des Zusammenhangs zwischen verschiedenen Formen sprachlicher Lehreräußerun­gen und dem von Kindern erlebten Ausmaß an Verständnis. Vordiplomarbeit, Philipps-Universität, Marburg/Lahn

 

<= zurück zur Hauptseite

© 2000-2018 Shopfloor Management Dr. Heinz Metzen
Stand: 21.09.2018